Wir verwenden Cookies um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu.
Für Infos klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen. Akzeptieren

Komfort mit Parkett und Fußbodenheizung

Fußbodenheizung > die Basis für Wohnkomfort


Ein kühler Kopf und warme Füße sind seit jeher die Grundlage für pures Wohlbefinden. Nicht zuletzt deshalb ist eine Fußbodenheizung das Nonplusultra modernen Wohnkomforts und eignet sich perfekt in Kombination mit einem Parkettboden. Doch aufgepasst! Wer eine Fußbodenheizung unter seinem Parkett verlegen möchte, muss einige Dinge unbedingt beachten. Denn die Wärmeübertragung auf den „lebenden“ Werkstoff Holz birgt einige Tücken.

Holz enthält in frischem Zustand große Mengen an Wasser. Bei manchen Holzarten entspricht dies sogar über 100 % der Trockenmasse. Auch der Härtegrad und somit die Dichte des Holzes muss beachtet werden. Generell sind vor allem die Holzarten Kirsche, Eiche, Nuss und Esche für eine Kombination mit Fußbodenheizung geeignet..

Je nach Wassergehalt beginnt Holz zu schwinden bzw. zu quellen. Ebenso sind Wärme, Kälte und Luftfeuchtigkeit dafür verantwortlich, wie weit sich Holz auseinanderdehnt bzw. zusammenzieht. Der Optimalwert für eine möglichst geringe Verformung liegt bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen 45 % und 55 %, doch entscheidend ist immer das Zusammenspiel zwischen Holzfeuchtigkeit und Luftfeuchtigkeit..

#STARKETIPPS

  • Luftbefeuchter und Feuchtquellen einsetzen
  • Richtig lüften: 2-3 Mal täglich stoßlüften (nicht kippen)
  • Zimmerpflanzen beleben das Raumklima
  • Kontrollieren Sie das Raumklima mit einem Hygrometer
  • Verwenden Sie keine dicken Teppiche
  • Pflegen Sie Ihren Parkett nur mit geeigneten Ölen, siehe Pflegetipps

Die Holzfeuchtigkeit ändert sich, sobald sich die Luftfeuchtigkeit ändert. Bei überheizten Räumen (über 25° C) trocknet das Holz aus und der Parkett wird stark beschädigt. Doch auch bei geringen Feuchtigkeitsänderungen im Holz kann es bereits zu Verformungen kommen. Ein 20 Zentimeter breites Eichenholz schwindet bzw. quillt bei einer Holzfeuchtigkeitsänderung von nur 5 % um ca. 2 bis 3 Zentimeter in Jahresringrichtung. Auch die Oberflächentemperatur einer Fußbodenheizung darf lt. ÖNORM B 2247 eine Temperatur von 29° C nicht überschreiten. Und die Oberfläche des Estrichs darf nicht wärmer als 27° C werden..

Die Parketthöhe sollte zwischen 12 und 20 Millimeter liegen. Die beste Wärmeleitung garantiert eine Höhe von 16 Millimeter. Auch die Oberflächenveredelung beeinflusst das Wärmeverhalten. Ist der Parkett geölt, bleiben die Poren offen und der Feuchtigkeitsaustausch mit der Luft bleibt bestehen..


 


 

#starkerTipp


Wenn man einen Parkett richtig pflegt, kann man über lange Jahre einen schönen, charakterstarken Parkettboden haben. Achten Sie immer auf die Dosierung, wenn man auch nur ein bisschen zu viel erwischt, kann es dem Parkett oft mehr schaden als nutzen.

Zum Pflegezubehör



 


GRATIS PARKETT - LIEFERUNG IN TIROL


Wir liefern Ihren Parkettboden innerhalb Tirols kostenlos mit unseren Föger LKW's - und zwar nicht an die Bordsteinkante, sondern direkt an den von Ihnen gewünschten Verlegeort!


 


 

Related Posts
  1. Bei uns sind Sie schon vorher klüger Bei uns sind Sie schon vorher klüger Unsere Verlegetipps für ein perfektes Ergebnis
  2. Unser Rezept für Parkett in der Küche Unser Rezept für Parkett in der Küche Lieblings.Parkett, auch für die Küche!
  3. Der Visual.Planer Der Visual.Planer